zu Meine ABG

Europas Bankmetropolen im Blick – Azubis auf Finanzexkursion!

03.07.2018
Für 25 bayerische Auszubildende mit den besten Prüfungsergebnissen aus unseren Präsenzseminaren, ging es vom 13.05.2018 bis zum 18.05.2018 auf Finanzexkursion nach Brüssel, London und Frankfurt am Main. Wenn gute Leistungen belohnt werden, macht die Ausbildung noch viel mehr Spaß!

Die Auszubildenden lernten die in Europa bedeutendsten Finanzmetropolen kennen. Neben spannenden Vorträgen zu aktuellen finanzwirtschaftlichen Themen war auch ein interessantes kulturelles Rahmenprogramm geboten. Durch den hohen Bankbezug der Exkursion und den gewonnenen Eindrücke bei den genossenschaftlichen Verbundpartnern entstand ein Mehrwert für Bank und Azubi!  

Der Reisebericht:

Sonntag, 13.05.2018

Am 13.05. startete unsere Reise nach Brüssel, London und Frankfurt am Main. Während der Fahrt bekamen wir leckere Brötchen und Getränke.

Nach anstrengenden neun Stunden Busfahrt kamen wir um 19:45 Uhr im Hotel in Brüssel an. Nachdem wir eingecheckt hatten, machten wir uns gemeinsam auf die Suche nach einem Abendessen und erkundeten die Stadt Brüssel.

Montag, 14.05.2018

Am Montagmorgen fuhren wir gemeinsam mit dem Bus ins Europaviertel. Dort angekommen besuchten wir zuerst die Bayerische Landesvertretung, in der wir von Herrn Lippstreu, einem Mitarbeiter des Referates Wirtschaft und Medien, Energie & Technologie, einen Einblick in die Zusammenhänge der Bayerischen Landesvertretung und dem EU-Parlament erhielten.

Bei einer anschließenden Führung durften wir das Büro unseres bayerischen Ministerpräsidenten Hr. Dr. Söder besichtigten. Bevor es um 14:00 Uhr in das EU-Parlament ging, hatten wir Zeit die Stadt alleine zu erkunden.
























Nach einer spannenden Präsentation über das Parlament und deren Abgeordnete besichtigten wir den Plenarsaal.

Bei einem gemeinsamen Abendessen ließen wir den Abend gemütlich ausklingen.



Dienstag, 15.05.2018

Am 15. Mai brachen wir um 7:00 Uhr vom Hotel in Brüssel in Richtung London auf. Wir fuhren zum Hafen in Calais, von dem aus wir die Fähre nach Dover genommen haben. Die Fahrt übers Wasser dauerte ca. eine Stunde, die wir gemeinsam nutzten, um einen kleinen Snack zu kaufen, uns alle näher kennenzulernen und das gute Wetter, welches uns die ganze Reise über begleitet hatte, „on board“ zu genießen. Angekommen im Hafen in Dover staunten wir nicht schlecht, als wir den beeindruckenden, weißen Kreidefelsen näher kamen.

Auch noch auf dem Weg mit dem Bus nach London konnten wir die schöne, britische Landschaft genießen und noch einmal die Augen schließen. Nach einer kurzen Erfrischung im Hotel ging es auch schon weiter Richtung Innenstadt: in die Oxford Street, in der wir noch genug freie Zeit zur Verfügung hatten, um uns ein wenig umzusehen. 

Abends trafen wir uns alle gemeinsam zum Abendessen, das 3 Gänge-Menü war das absolut Richtige nach einem solch anstrengenden Reisetag!

Optional konnten wir den Tag im Skygarden – hoch über den Dächern Londons – ausklingen lassen, bevor es wieder zurück ins Hotel ging.


Mittwoch, 16.05.2018

Unsere erste Station am Mittwoch war die European Banking Authority (EBA) im neuen Banken-Viertel Londons „Canary Wharf“. Hier erhielten wir interessante Einblicke in die Arbeitsweise und in die Aufgaben der Europäischen Bankenaufsicht. Die EBA wird ihren Sitz wegen des Brexit im kommenden Jahr von London nach Paris verlagern.









Nach einer kurzen Stärkung in der Innenstadt, ging es für uns weiter mit einem Besuch bei der DZ-Bank. Hier erhielten wir Einblicke in die besonderen Gegebenheiten der Finanzmetropole London sowie den Aufgaben der DZ-Bank, insbesondere des German-Desks. Zum Abschluss konnten wir noch auf der Dachterrasse die wunderschöne Skyline Londons genießen und einige Fotos machen.







Am Abend nahmen wir in einem typischen Londoner Doppeldeckerbus an der Stadtführung „London bei Nacht“ teil und konnten noch ein paar unvergessliche Eindrücke von der City of London mit nach Hause nehmen.




Donnerstag, 17.05.2018

Heute ging es für uns schon wieder von London zurück nach Brüssel. Nach unserer Ankunft am Nachmittag hatten wir alle nochmal die Möglichkeit einkaufen zu gehen oder uns verschiedenste Sehenswürdigkeiten anzuschauen. Den Abend ließen wir dann im Restaurant mit Pizza und Nudeln ausklingen. Wer Lust auf belgische Waffeln oder Pralinen hatte, die eine besondere Spezialität des Landes sind, konnte nach dem Abendessen nochmal zuschlagen oder einfach die besondere Atmosphäre und das Flair von Brüssel genießen.

Freitag, 18.05.2018

Schon um 07:00 Uhr morgens starteten wir unsere Abreise. Nach einer mehrstündigen Fahrt erreichten wir dann unser nächstes und leider auch letztes Ziel der Finanzexkursion – Frankfurt am Main. Nach dem Check-In im Ibis Hotel hatten wir um 13:00 Uhr einen Termin bei Union Investment. Nach einem sehr leckeren Mittagessen in der Kantine bekamen wir einen interessanten Vortrag durch Herrn Pielmeier. Dabei hatten wir die Möglichkeit viele Fragen zu stellen und somit noch mehr über das Verbundunternehmen zu erfahren. Anschließend durften wir die Erlebnisausstellung „Anlegen in Fonds“ begutachten und einen schönen Ausblick vom 17. Stock des Hochhauses auf Frankfurt genießen.

Danach fuhren wir kurz zurück zum Hotel, um uns schick für das Abendessen im Restaurant „Quattro Italiana“ zu machen. Dort ließen wir unseren letzten Tag im gemütlichen Zusammensein ausklingen. 

Samstag, 19.05.2018

Nach einem letzten gemeinsamen Frühstück starteten wir um 07:30 Uhr unsere Heimreise nach Beilngries, wo wir dann um 12:00 Uhr ankamen. Somit ging hier unsere Reise schon zu Ende. Wir blicken auf eine abwechslungsreiche Woche mit vielen neuen Erfahrungen und Eindrücken zurück. 


Ihre Ansprechpartnerin

Profilbild
Martina Obermeier
Produktmanagerin, Dozentin Berufsstart

Verbundstudium, Ausbildungsmarketing, Bewerberauswahl, SRW, Ausbilder, VRactivestart, Finanzexkursion

Tel.: 08461/650-1362
Fax: 08461/650-1350