Diese Website verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Diese Seite nutzt über eine API den Kartendienst Google Maps.
Statistik-Cookies helfen Webseiten-Besitzern zu verstehen, wie Besucher mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden.
Diese Seite nutzt über eine API den Videoanbieter YouTube.
Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.
zu Meine ABG

Generationenmanagement und Vermögensvorsorge

Unsere Gesellschaft wird immer älter. Mit steigendem Altersdurchschnitt wächst die Zahl der Menschen, die am Ende ihres Lebens Vermögen an die nachfolgende Generation zu übergeben haben. In so einem Fall beantworten Notare und Rechtsanwälte Fragen zur Vermögensnachfolge. Um die steuerlichen Aspekte kümmert sich der Steuerberater. Dagegen wird das Thema „Vermögensnachfolge" bei einer reinen Vermögensberatung/Finanzplanung meist vernachlässigt, z. B. die Planung der Liquidität im Ruhestand und die Vorbereitung entsprechender Bevollmächtigungen.

Mit dem Ausbildungsweg „Zertifizierter Wertpapierspezialist" qualifizieren Sie Ihre Mitarbeiter gemäß WpHG im Bereich „hochspekulative Anlageformen". Nach dem erfolgreichen Bestehen des Abschlusskolloquiums erhalten die Teilnehmer den VR-BeraterPass „Financial Consulting". Ihr Haus begleitet seine Kunden oft Jahrzehnte über die verschiedensten Lebensphasen hinweg, sodass sich zwischen Ihrem Bankberater und dessen Kunden ein besonderes Vertrauensverhältnis aufgebaut hat. Doch meistens werden Ihre Spezialisten mit Einzelfragen zur Nachlassabwicklung konfrontiert. Mit dem Tod des Kunden sind für die Erben wie für das jeweilige Bankinstitut zahlreiche Schwierigkeiten verbunden. Nutzen Sie daher in Zeiten des demografischen Wandels sowie oftmals ungeklärter Nachfolgeregelungen Ihre Chance auf dem attraktiven Geschäftsfeld „Nachlass- und Testamentsvollstreckung". Wird der Kunde über Veränderungen nach seinem Tod rechtzeitig aufgeklärt, läuft meist auch die Abwicklung des Erbfalls konfliktfrei ab.

Die Generationenberatung verbindet die Beratungsthemen Vorsorge und Vermögensnachfolge und richtet sich in Ansprache, Beratungsinhalten und Lösungsansätzen an die Generation 50+ Berater können die in der Generationenberatung zu erbringenden rechtlichen und steuerlichen Inhalte im Sinne des Rechtsdienstleistungsgesetzes nur dann erbringen, wenn die hierzu erforderlichen Qualifikationen vorhanden und die entsprechende Leistung der Bank richtig beschrieben ist. Um den Markterfordernissen zu genügen, ist unser Qualifizierungsprogramm in zwei Stufen aufgeteilt. Kern der Aufteilung ist eine Trennung zwischen der privaten (Stufe 1) und der unternehmerischen Vermögensnachfolge (Stufe 2). Die Inhalte werden laufend dem Marktbedarf angepasst, weshalb einzelne Inhalte zugunsten anderer Themen wegfallen oder in eine andere Lehrgangsstufe verschoben werden.

VeranstaltungDatumOrtSeminarartKürzel
07.07.2021-09.07.2021BeilngriesSeminarFAV 21001
07.07.2021-02.12.2021BeilngriesPaketP1A 2101
06.10.2021-08.10.2021BeilngriesSeminarUAV 21001
02.12.2021BeilngriesSeminarVOS 21001