Diese Website verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Diese Seite nutzt über eine API den Kartendienst Google Maps.
Statistik-Cookies helfen Webseiten-Besitzern zu verstehen, wie Besucher mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden.
Diese Seite nutzt über eine API den Videoanbieter YouTube.
Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.
zu Meine ABG
BEBR 22001 : Bonitätsprüfung: EÜR, BWA, VR-Rating

Bonitätsprüfung: EÜR, BWA, VR-Rating

Zielgruppe:

Mitarbeiter/innen mit Bankausbildung, die im Markt Firmenkunden eingesetzt sind oder (perspektivisch) eingesetzt werden.

Ihr Nutzen:

  • Sie gehen gekonnt mit der Gewinnermittlungsmethode von nicht bilanzierenden Kunden um, kennen Besonderheiten und können Kreditwürdigkeiten analysieren, prüfen und bewerten.
  • Sie können sicher mit der Bewertung von Betriebswirtschaftlichen Auswertungen agieren, Kapitaldienstfähigkeiten anhand vorliegender Daten ermitteln und Kreditentscheidungen fundiert und nachvollziehbar begründen.
  • Sie kennen die besondere Bedeutung und die Ziele des VR-Ratings. Sie sind in der Lage selbstständig ein VR-Rating durchzuführen und die Ergebnisse zu kommunizieren.

Inhalt:

  • Schwerpunkt EÜR
    • Aufbau und Inhalt einer EÜR
    • Abgrenzung zu bilanzierungspflichten Firmenkunden
    • Steuerliche Grundlagen für die EÜR-Analyse
    • Beurteilung der persönlichen und materiellen Kreditwürdigkeit
  • Schwerpunkt BWA
    • Umgang mit BWA in der Praxis des Firmenkundengeschäfts
    • Bereinigungsmöglichkeiten für die BWA
    • Näherungsweise Ableitung des zu erwartenden Betriebsergebnisses aus dem vorläufigen Ergebnis
    • KDF-Ermittlung auf Basis der bereinigten BWA
    • Bedeutung für das VR-Rating
    • Analyse der Bewegungsbilanz
    • Ermittlung von Vertriebsansätzen
  • Schwerpunkt VR-Rating
    • Funktionsweisen des VR-Ratings
    • Beantwortung der qualitativen Fragen im VR-Rating
    • Interpretation von Ratingergebnissen und Konsequenzen für Kreditvotum und die Kreditkondition
    • Abgrenzung der Ratingergebnisse zur betriebswirtschaftlichen Bonitätsanalyse
    • Umgang mit Override an praktischen Beispielen
    • Einbindung des VR-Ratings in den Kreditprozessen
    • Fallbezogene Vorbereitung eines Ratingdialogs

Vorbereitungsunterlagen:

Das Seminar beinhaltet Vorbereitungsunterlagen und Aufgaben über VR-Bildung 4.0.
Die Freischaltung der Lerninhalte erfolgt einen Monat vor Seminarbeginn.