Diese Website verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Diese Seite nutzt über eine API den Kartendienst Google Maps.
Statistik-Cookies helfen Webseiten-Besitzern zu verstehen, wie Besucher mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden.
Diese Seite nutzt über eine API den Videoanbieter YouTube.
Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.
zu Meine ABG
EVW 20001 : Erfahrungsaustausch Verwahrentgelt/Negativzins

Erfahrungsaustausch Verwahrentgelt/Negativzins

Zielgruppe:

Mitarbeiter, die mit der Einführung von Negativzinsen / Verwahrentgelten befasst sind

Ihr Nutzen:

  • Information und Diskussion aktueller Aspekte zum Verwahrentgelt /Negativzins und deren praktischer Umsetzung
  • Das Seminar soll insbesondere pragmatische, einfache Lösungen der Negativzinsproblematik hinsichtlich Einführung und Änderung aufzeigen
  • Erfahrungsaustausch zur Kundenkommunikation

Inhalt:

  • Negativzins – Was ist das?
  • Negativzins im Passivgeschäft
    • Einführungskonzept Neuverträge
    • Alternative Vertragsgestaltungen
    • Umgang mit Bestandsverträgen
    • Verwahrentgeltgleitklausel
    • Sonderproblem: Mietkautionskonto
    • Änderung von Negativzinsen/ Verwahrentgelten
  • Negativzins im Aktivgeschäft
    • Nullzinsbremse
    • Symmetriegebot
    • Äquivalenzprinzip

Hinweis:

RA Dr. Oliver Schießer, Abteilungsleiter Bankrecht, Bereich Bankrechtsberatung GVB

alternativ:
RA Frank Pape, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarkrecht, Bereich Bankrechtsberatung GVB