Diese Website verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Diese Seite nutzt über eine API den Kartendienst Google Maps.
Statistik-Cookies helfen Webseiten-Besitzern zu verstehen, wie Besucher mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden.
Diese Seite nutzt über eine API den Videoanbieter YouTube.
Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.
zu Meine ABG
NRK 22001 : Modul 1: Grundlagen der neuen Risikotragfähigkeitskonzeption

Modul 1: Grundlagen der neuen Risikotragfähigkeitskonzeption

Zielgruppe:

Mitarbeiter(-innen), die noch keine, bzw. geringe Vorkenntnisse in der neuen Risikotragfähigkeitskonzeption besitzen.

Ihr Nutzen:

Mithilfe des bundeseinheitlichen Schulungskonzeptes werden Ihnen die Grundlagen der neuen Risikotragfähigkeitskonzeption ausführlich vermittelt.

Ziel ist dabei das Kennenlernen der einzelnen Themengebiete, ergänzt um praktische Tipps für die Umsetzung von Proberechnungen vor Ort.

Schwerpunkt dieses Seminars stellt die theoretische Ausbildung dar.

Inhalt:

  • Einführung und Motivation
  • Elemente des ICAAP Vorgehen in der Risikoinventur
  • Ökonomische Perspektive –– Erläuterung der Varianten in der Risikotragfähigkeitsrechnung
  • Normative Perspektive – Kapitalplanung
  • Einordnung und Abgrenzung Stresstests
  • Einbindung des RTF-Konzeptes in die Steuerung (inkl. exakter Rückstellungstest)
  • Überprüfung des Risikotragfähigkeitskonzeptes
  • Praxis-Tipps zur Parametrisierung von VR-Control
  • Vorstellung der EDV-Lösung in SGF