Diese Website verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Diese Seite nutzt über eine API den Kartendienst Google Maps.
Statistik-Cookies helfen Webseiten-Besitzern zu verstehen, wie Besucher mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden.
Diese Seite nutzt über eine API den Videoanbieter YouTube.
Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.
zu Meine ABG
ZKR 22001 : Zinsänderungs- und Kurswertrisiken in der GuV richtig interpretieren und planen

Zinsänderungs- und Kurswertrisiken in der GuV richtig interpretieren und planen

Zielgruppe:

Controller, Innenrevisoren, Beteiligte der Planungsrun-den (inkl. Eckwertplanung)

Ihr Nutzen:

  • Behandelt werden alle technischen und betriebswirtschaftlichen Details zur Aufspaltung des Zinsüberschusses im Konditions- und Strukturbeitrag.
  • Sie diskutieren die GuV-Simulation möglicher Zinsänderungsrisiken unter Berücksichtigung des Mindestzinsergebnisses. Im Vordergrund steht dabei die Analyse der Bilanzstruktur und der sich daraus für Sie ergebenden Chancen und Risiken
  • Erläuterungen zur Darstellung der Ergebnisse im MaRisk-Berichtswesen und deren Auswirkungen in der Eckwertplanung runden dieses Seminar ab.

Inhalt:

  • Aufspaltung des Zinsergebnisses in Konditions- und Strukturbeitrag
  • Methoden der GuV-orientierten Zinsänderungsrisikosteuerung und deren Kritik
  • Parameter für die GuV-Simulation
  • GuV-Simulation vor dem Hintergrund einer integrierten Eigenkapital- und Ertragsplanung
  • Steuerungsimpulse aus der GuV-Simulation
  • Integration der Risikomessung in die MaRisk-Berichterstattung (GeBaRiS, DGRV-Risikobericht)